Killerclowns auf Fortnite

Die Killer-Clowns sind im Anmarsch! Was hat es mit diesem Phänomen auf sich?

Killer-Clowns sind überall

Seit einigen Jahren passiert es immer wieder, dass in der Halloweenzeit ganz viele Leute Angst haben vor Killer-Clowns. Über das Thema redet man nicht nur in Zeitungen, sondern es taucht auch in vielen Medien immer wieder auf. Beispielsweise wird gemunkelt, dass Fortnite einen Halloween-Event plant, zusammen mit dem Kinofilm "Es Kapitel 2", wo es um einen Killerclown geht.
Viele Kinder haben Angst vor diesem gruseligen Event. Das ist auch berechtigt, da dieser Film erst ab 16 empfohlen ist, Fortnite hingegen ist bereits ab 12. Auch auf Netflix ist man vor den Clowns nicht sicher: seit einiger Zeit ist dort nämlich "Es Kapitel 1" verfügbar. Der Film ist von Netflix so prominent platziert, dass man ganz schnell das gruselige Gesicht von Pennywise sieht, obwohl man das vielleicht gar nicht will.

Von wo kommen Killer-Clowns?

Ursprünglich kommt dieser Trend aus Amerika. Dort hatten einige Jugendliche die Idee gehabt, andere Leute mit gruseligen Clownskostümen zu pranken und sie dabei zu filmen. In diesen Videos die auf YouTube kursierten, sah man oft auch, dass die Clowns gefährliche Waffen bei sich hatten. Diese Waffen sind aber nur Attrappen und dienen dazu, den geprankten Leuten richtig viel Angst einzujagen. Auch hat man schon gehört, dass diese Clowns tatsächlich Gewalt angewendet hatten. Diese Medienberichte sind meist ziemlich zugespitzt und man fand heraus, dass es auch viele Fake-Videos auf YouTube gab.
Weil so viele Leute anfingen, diesen Trend nachzumachen, kam er bald von Amerika nach Europa und so auch ziemlich schnell in die Schweiz, auch wenn er sich vor allem auf die Zeit um Halloween beschränkt.

Wie kannst du dich schützen?

Wir von zischtig.ch haben dir einige Tipps zusammengestellt, damit du durch die Halloween-Zeit kommst, ohne dich fürchten zu müssen.

  • Glaub nicht alles was du hörst! Die gefährlichen Killer-Clowns gehören zu einem der beliebtesten Gesprächsthemen auf dem Pausenplatz. Wahrscheinlich hörst du viele Geschichten darüber, denk daran, dass nicht alles stimmen muss!
  • Wenn du einem Clown begegnest: Wahrscheinlich handelt es sich einfach um jemanden, der sich für Halloween verkleidet hat. Du musst keine Angst haben, dass er dir etwas antun möchte.
  • Falls dir ein Killer-Clown Angst macht: Wahrscheinlich wirst du geprankt. Wenn du Panik kriegst dann machst du genau das was die fiesen Leute erreichen wollen. Selbstverständlich darfst du aber jederzeit bei Erwachsenen Hilfe holen!
  • Pass auf bei Horrorfilmen: Auch wenn viele Kinder behaupten, bereits gruselige Filme zu schauen, stimmt das meistens nicht. Es hat einen guten Grund, wieso Filme eine Altersempfehlung haben, du musst dir diese Filme noch nicht anschauen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.